Chris Persönlich

»Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

»Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

»Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

Chris ist nicht nur selbst sehr viel barfuß unterwegs. Auch seine Models sind aus gutem Grund oft mit nackten Füssen im Bild zu sehen.


Wie mir der Rat »laufen Sie mehr barfuß« über den Weg lief


Da sitzt man nichtsahnend beim Arzt und unterhält sich darüber, dass es alles gerade ein wenig stressig ist und dann bekommt man so einen Rat, bei dem man denkt »Whut did she say?!?«.

»Du musst einfach mehr barfuß gehen, also drinnen, draußen, ja, vor allem in der Natur. Mach das einfach mal!«, das waren die Worte von unserer Ärztin, die wir sehr gut kennen und die uns daher einfach mal einen Rat mehr gibt als allen anderen ihrer Patienten… Aber… was? Barfuß laufen? Wer? Ich? Was soll das bringen?

Chris läuft mit nackten Füssen also barfuss oder barefoot
Der Beweis: Chris lief schon in Deutschland immer gerne barfuß!

Es sei einfach gesünder, die Füsse unbedeckt durch die Natur zu bewegen und würde übrigens einer der potentesten Stresskiller sein, an den aber die wenigsten dächten.

Soso,… ja… mit nackten Füssen über Feld, Wald und wiesen ziehen?

Das war, was ich vor fast ca. 15 Jahren zu meiner Überraschung von unserer Ärztin zu hören bekam.

»Barfuß«-Legenden


Die Mär von der Blasenentzündung

»Aber da bekommt man doch kalte Füsse und eine Blasenentzündung!«

Was für einen Blödsinn man so als Kind erzählt bekommt. Und überhaupt – so lernte ich – wie soll das technisch gehen? Die Füsse sind »meilenweit« von der Blase entfernt. Nein, also das sei Blödsinn… Nach locker 15 Jahren, in denen ich meistens barfuß unterwegs war, auch um den Gefrierpunkt herum, muss ich sagen – stimmt – das war Blödsinn!

Interessanterweise gewöhnt man sich auch viel besser an Kälte, wenn man viel barfuß unterwegs ist. Kommt man dann wieder ins Warme, werden die Füsse schnell kitzelwarm.

»Du bekommst einfach nur hässliche Füße!«

Man soll es nicht glauben, aber Wasser und Seife können zusammen mit einer vernünftigen Bürste nicht nur reinigen, sondern auch noch gut tun.

Wir unterstellen mal ein vernünftiges Verhältnis zum Thema Körperpflege und schon ist auch die Annahme, man wäre alsbald vom vielen Barfußlaufen gezeichnet, widerlegt.

Chris ist barfuss Fotograf auf Teneriffa mit nackten Füssen outdoor und barefooted wandern
Ich stehe dazu und drauf – nackte Füsse gehören auf natürlichen Untergrund! So!

»Das ist viel zu gefährlich«

Das sagen einem dann die gleichen Leute, die mit 200 km/h+ über die Autobahn donnern und Handy tippend Vollbremsungen an Fußgängerüberwegen provozieren.

Mit etwas Vernunft – die ja wohl in allen Lebensbereichen ihren Platz hat – kann man dieses Risiko minimieren.

Ja, nackte Füsse sind nun mal eben potentiellen Gefahren gegenüber primär eins: nackt und ungeschützt. Daher muss man schon aufpassen, wo man (barfuß) hin läuft.

Aber barfuß laufen gepaart mit Vorsicht kann in der Natur – und dafür waren nackte Füsse ja erst mal gemacht – sehr von Vorteil sein.

Fotograf Teneriffa Chris Klein macht Freundinnen Fotos barfuss auf Teneriffa in Anaga Gebirge an der Playa Roque de las Bodegas

Wird der Untergrund zum Beispiel glitschig, bekommt man viel genauere Informationen über die Bodenbeschaffenheit und den Grad der Gefahr, der vom Untergrund ausgeht. Sehr oft sage ich – der ich auch bei Shootings sehr oft barfuß dabei bin – meinen Kunden, dass sie bitte aufpassen möchten, weil es heute sehr glatt ist… und manch einer ist auch prompt – wohlbeschuht – auf dem Hintern gelandet; eben im Gegensatz zu mir, weil ich barfuß das Risiko korrekt erspürt hatte.

Warum redet eigentlich keiner über die Schäden, die ungeeignetes Schuhwerk an Füssen anrichtet? Die Gefahr ist sicher sehr viel allgegenwärtiger als diejenigen für Barfußläufer.

Barfußlaufen ist ein Genuss


Für mich persönlich ist neben dem stressreduzierenden Aspekt ein anderer viel wichtiger: der Aspekt des Genusses, den das Mehr an Informationen – also mal weniger verschwurbelt – die Wahrnehmung des Untergrundes durch die nackte Haut, bringt.

Nackte Füße von Chris sind in der Natur für den barfuss laufenden Fotograf Teneriffa normal

Nackte Füsschen und die Kunst


Dass »barfüssig« der »Auslieferungszustand ab Werk« ist, ist ja nun nicht gerade DIE Erkenntnis. Aber es steckt mehr als die Biologie des untersten Teiles des Menschen hinter dem Thema »nackte Füsse«.

Kulturhistorisch wird die Abbildung von Menschen mit nackten Füssen oder das (Wort-)Bild des unbeschuht Laufenden immer besonders gewertet. Als Ausdruck von Demut, Demütigung über süß, verletzlich und sexy bis natürlich oder naturverbunden.

Kunst sind nackte Füsse die barfuss fotografiert sind von Chris als Fotograf Gran Canaria

Dementsprechend weisen wir unser Models auch immer darauf hin, dass Mädels und – Hallo? – auch Jungs einem Bild eine besondere Note geben, wenn sie darin barfüssig auftauchen.

Dazu gibt es tatsächlich wissenschaftliche Untersuchungen. Das behandle ich aber wohl ein anderes Mal.

Fototipp zum Thema »Weg mit den Socken – Freiheit für die Füsse«


Schon mal überlegt? Eines der Emojis für Fuss ist dieses: 👣

Was sehen wir denn da eigentlich? Naja, zwei dreckige Fusssohlen. Ganz banal. Und jeder weiß, was gemeint ist. Gut es können auch Fusstapfen auf einem Untergrund sein.

Eines jedoch fällt auf: mit dem Anblick dreckiger Fusssohlen hat normalerweise keiner ein Problem – das kommt vor – das ist normal. Scheue dich daher nicht, so etwas abzubilden. Im Gegenteil – un(ter)bewusst unterstreicht es sogar die Information »barfüssig«.

Deutscher Fotograf Chris Klein macht Urlaubs Fotos auf barfuss in David Hamilton blur auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote
Chris scheut sich nicht, auch mal dreckige Füsse zu bekommen – das Naturerlebnis zählt

Was dagegen GAR NICHT geht sind dreckige Schuhsohlen. Leute, vermeidet die Abbildung derselben wann immer möglich! Das vermittelt einfach nur einen negativen Eindruck. So was braucht keiner.

Sichert Euch Euer Shooting bei Ela & Chris

Ihr möchtet auch ein schönes Shooting haben? Das gibt es bei Deutscher Fotograf Teneriffa und Kanaren. Schreibt Ela und mir einfach eine Nachricht per WhatsApp oder Telegram Messenger. Dann können wir mit Euch ausmachen, wann wir kurz telefonieren. Im Telefonat erfahren wir von Euch, was Ihr gerne haben möchtet und sagen Euch auch gleich, was Euer individuelles Fotoshooting kostet.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Ela & Chris

— MEHR LESEN —

  • Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny

    Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny


    Madame Moneypenny mit uns auf Teneriffa - berühmte Leute können so nett sein! Der Beweis! Beitrag lesen

  • ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

    ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen


    Ela & Chris als Fotografen im ZDF! Tatsächlich kann man uns beim Zweiten Deutschen Fernsehen bei der Arbeit in der Ferne sehen... (Ha! Schenkelklopfer!) Beitrag lesen

  • Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf

    Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf


    Menschen, die auf Teneriffa im Urlaub sind, mögen Fotos, weil sie es ermöglichen, Emotionen sozusagen »einzupacken und mitzunehmen«. Beitrag lesen

  • FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?

    FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?


    Manchmal testen wir neue Techniken und Gerätschaften. Dann bitten wir unsererseits jemand Model in einem Fotoshooting zu sein - das ist ein TfP... und viel mehr noch... Beitrag lesen

  • 2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa

    2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa


    2 Freundinnen gönnen sich ein Fotoshooting im Urlaub auf Teneriffa - mit Ela & Chris geht es barfuß quer durch das Anaga Gebirge Beitrag lesen

  • »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

    »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse


    Chris ist nicht nur selbst sehr viel barfuß unterwegs. Auch seine Models sind aus gutem Grund oft mit nackten Füssen im Bild zu sehen. Beitrag lesen

  • Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge

    Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge


    Das haben wir immer wieder - zwei Freundinnen, die sich schon länger kennen, weit auseinander wohnen, immer mal wieder was von einander hören und dann sagen: »Jetzt machen wir einen gemeinsamen Urlaub auf Teneriffa!« Beitrag lesen

ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

Ela & Chris als Fotografen im ZDF! Tatsächlich kann man uns beim Zweiten Deutschen Fernsehen bei der Arbeit in der Ferne sehen... (Ha! Schenkelklopfer!)


Mehr zum Ort

Du möchtest wissen, wo das Shooting stattfand?
Das war im Bereich des Teide auf Teneriffa. Wir haben verschiedene Orte, die vom Kunden gewünscht waren, aufgesucht und dann dort – natürlich unter Begleitung des ZDF, geshootet.

Mehr zum Ort

Du möchtest wissen, wo das Shooting stattfand?
Das war an der Playa de Jardin in Puerto de la Cruz auf Teneriffa.

»Und ich bin der Kaiser von China?!?«

Also da sitzt du friedlich an deinem Schreibtisch, arbeitest fröhlich vor dich hin, Ela bügelt gerade ganz klassisch Hemden und plötzlich klingelt das Telefon: »Ja, schönen guten Tag, ich bin die Simone vom ZDF! Spreche ich da mit dem Fotografen auf Teneriffa?«

Ganz ehrlich? Im ersten Moment wollte ich schon zurück antworten, »Joo, ZDF? Ne? Genau! Und ich bin der Kaiser von China!«

Allerdings habe ich mir das dann doch – zum Glück – und erst mal zugehört.

Ob wir denn wirklich dauerhaft auf den Kanaren lebten und ob wir zumindest generell einverstanden wären, wenn man mit uns einen Film als Auswanderer machen würde…

»Ok, dachte ich mir, ZDF geht ja noch… solange das keine Doku-Soap gibt«, weil wir hier im Bekanntenkreis eine Dame haben, die bei einer Doku-Soap mit gemacht hat und Abenteuerliches erzählt hat.

»Wie? Wir sind die Ersten?«

Ganz überrascht war die nette Dame vom Zweiten, dass sie die Ersten seien, die bei uns anfragten, ob man einen Film über uns machen könne… Wir wären ja wohl schon einigermaßen bekannt und wenn man sich so unsere Arbeit anschaute, würde man schon ganz gern mit uns drehen…

Ela wollte dann irgendwann wissen, wer denn da eigentlich am Telefon sei und kam an den Schreibtisch… »Och,« sagte ich ganz lakonisch, »ist bloß das ZDF…«.

Leute, Ihr hättet mal Elas Blick sehen sollen!

Wir haben uns dann zusammen weiter angehört, was die nette Dame an Vorschlägen unterbreitete, bedankten uns nach dem Gespräch höflich und waren erst mal – zugegeben – überrascht.

Nun ist das ja schon keine Kleinigkeit und klingt auch nach einer tollen Möglichkeit, die Arbeit zu präsentieren.

»Let’s go!«

Trotzdem haben wir uns wirklich gut überlegt, ob wir solche mediale Präsenz möchten und kamen zu dem Schluss, dass die Vorteile wohl überwiegen würden.

Also schickten wir dem ZDF ein paar Infos zu uns und unserer Arbeit und ein Termin wurde ausgemacht.

Erstes Shooting – Teide

Und, ehe wir uns versahen, war der Drehtag mit unseren Businesskunden aus der Schweiz gekommen. Wir haben uns dann gesagt »Wir machen einfach alles genau so wie immer…«.

Genau so haben wir das dann auch gemacht und hatten dadurch keinerlei Stress. Warum etwas vorgeben, was gar nicht »echt« wäre? Deswegen erlebt Ihr uns in dem Video ganz authentisch.

Am zweiten Drehtag hatten wir dann unser Shooting mit einem Pärchen von Teneriffa. Das Pärchen ist wirklich Zucker und sooooo lieb. Damit war auch dieser Drehtag einfach nur spitze.

Der »Feierabend«

Lustig war noch der Dreh im Cafe-Restaurant »Mirador San Pedro«. Hier sollte auch alles ganz »natürlich« ablaufen.
Nicht, dass das ganze Cafe zugesehen hätte, wie wir »einfach wie immer« an den Tisch schlenderten…

Und als die Bedienung unter Kamera-Beobachtung die Bestellung aufnahm und weg lief, war zwar für’s Fernsehen alles im Kasten… aber noch bevor sie die Tür passiert hatte, kam die Bedienung zurück und fragte, »Ich war jetzt so aufgeregt… was hatten sie noch mal bestellt?«

Wir müssen wirklich ein dickes Kompliment an die lieben Leutchen vom ZDF los werden. Es war so entspannt und schön, mit dem Team zu drehen. Wir hatten keine Sekunde den Eindruck, dass Millionen uns zuschauten… Und wir waren – weil Profis mit Profis arbeiteten – laut ZDF in 50% der angesetzten Zeit fertig… Tja,… da war dann noch Platz für Elas hausgemachtes Tiramisu auf unserer Terrasse.

Insofern: sollte Euch das ZDF mal anrufen und mit euch drehen wollen: das könnt Ihr bedenkenlos machen. Die sind lieb!

Hier findet Ihr das Video vom ZDF

Und wo können wir uns jetzt das Video, das das ZDF mit Euch gedreht hat anschauen?
Tadaaaaa! Das geht hier! Das Video ist jetzt noch bis 14.05.2022 online… danach könnt Ihr uns einfach fragen, wo man es sonst noch sehen kann.

Sichert Euch Euer Shooting bei Ela & Chris

Ihr möchtet auch ein schönes Shooting haben? Das gibt es bei Deutscher Fotograf Teneriffa und Kanaren. Schreibt Ela und mir einfach eine Nachricht per WhatsApp oder Telegram Messenger. Dann können wir mit Euch ausmachen, wann wir kurz telefonieren. Im Telefonat erfahren wir von Euch, was Ihr gerne haben möchtet und sagen Euch auch gleich, was Euer individuelles Fotoshooting kostet.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Ela & Chris

— MEHR LESEN —

  • Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny

    Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny


    Madame Moneypenny mit uns auf Teneriffa - berühmte Leute können so nett sein! Der Beweis! Beitrag lesen

  • ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

    ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen


    Ela & Chris als Fotografen im ZDF! Tatsächlich kann man uns beim Zweiten Deutschen Fernsehen bei der Arbeit in der Ferne sehen... (Ha! Schenkelklopfer!) Beitrag lesen

  • Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf

    Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf


    Menschen, die auf Teneriffa im Urlaub sind, mögen Fotos, weil sie es ermöglichen, Emotionen sozusagen »einzupacken und mitzunehmen«. Beitrag lesen

  • FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?

    FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?


    Manchmal testen wir neue Techniken und Gerätschaften. Dann bitten wir unsererseits jemand Model in einem Fotoshooting zu sein - das ist ein TfP... und viel mehr noch... Beitrag lesen

  • 2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa

    2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa


    2 Freundinnen gönnen sich ein Fotoshooting im Urlaub auf Teneriffa - mit Ela & Chris geht es barfuß quer durch das Anaga Gebirge Beitrag lesen

  • »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

    »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse


    Chris ist nicht nur selbst sehr viel barfuß unterwegs. Auch seine Models sind aus gutem Grund oft mit nackten Füssen im Bild zu sehen. Beitrag lesen

  • Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge

    Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge


    Das haben wir immer wieder - zwei Freundinnen, die sich schon länger kennen, weit auseinander wohnen, immer mal wieder was von einander hören und dann sagen: »Jetzt machen wir einen gemeinsamen Urlaub auf Teneriffa!« Beitrag lesen

Chris Klein und der David Hamilton Blur

Chris Klein und der David Hamilton Blur

Chris Klein und der David Hamilton Blur

In der Zeit, in der ich sozusagen »fotografisch groß geworden« bin, waren die Bilder des britischen Fotografen David Hamilton allgegenwärtig. Sein Stil repräsentierte für mich die Verbindung von Sommer und Romantik. Ich habe eine Weile damit verbracht, seine Stilmittel zu neuem Leben zu erwecken.


»Warum denn ausgerechnet der David Hamilton Blur?«

Fangen wir mit einem »Trotzdem!« an

Ich verwette guten Gewissens ein altes Päckchen Kekse, dass wir, Du lieber Leser und ich, der das jetzt hier tippt, uns in einem einig sind: die Motive, die sich David Hamilton aussuchte, waren unter jedem Niveau. Sorry… Mädchen, die nicht volljährig waren, nackt abzulichten, geht gar nicht. Punkt! Basta!

Damaliger Zeitgeist hin oder her – dafür gibt es keine Entschuldigung.

Gerne lasse ich es mir gefallen, wenn die Leute messerscharf schlussfolgern, »Ja, dann hast du den Hauptteil des Werkes Hamiltons ja gar nicht gesehen! Wie kannst du dann über seine Techniken schreiben?«

Richtig, habe ich nicht gesehen. Kann ich auch gut drauf verzichten! Bin ich sogar stolz drauf!

Es gibt aber genug reine Portraits oder Bilder, die ich nicht aus ethischen Gründen scharf ablehnen müsste, die Hamilton gemacht hat. Davon läßt sich super lernen.

Der – zugegeben einzige – Bildband, den ich von ihm habe, ist der über Venedig und zeigt als einziges »Mädchen« eine Dame, die ihre Rente wohl schon 20 Jahre lang genossen hatte, als sie in Hamiltons Sucher landete.

Also »trotzdem« weiß ich wie es geht und wie es auszusehen hat.

Und lass mich nun erklären, warum auf das »Trotzdem« ein »Weil« folgt, das irgendwie auch ein »Trotzdem« ist.

Machen wir mit einem »Weil« weiter

Warum also befasse ich mich mit der Technik David Hamiltons so genau, dass ich sogar darüber bloggen kann, dass Autoren von Hamilton-Büchern schon bei mir nachgefragt haben, ob ich über seine Technik schreiben würde?

Weil mir die Bildwirkung gefällt. Weil mir gefällt, was mit dem Licht, mit den Kontrasten , was im Zusammenhang mit bestimmten geeigneten Motiven und Sujets passiert.

Diese Art Weichzuzeichnen transportiert ein Gefühl von Sommerwind, Unbeschwertheit, alles friedlich, Picknick, wie ein Gemälde, sanft und zärtlich…
Naja, könnte man es in Worten beschreiben, bräuchte man ja keine Bilder, oder?

Schütten wir das Kind nicht mit dem Bade aus…

Klar, so sehr man auch ablehnen muss, was oder besser wen Hamilton vor die Kamera und damit in die Öffentlichkeit zerrte, die Techniken, die er nutzte, können nichts dafür.

Im Gegenteil: schon mal drüber nach gedacht, dass die nachfolgenden Generationen von Fotografen durch den Gebrauch der Techniken, die unter Hamiltons Namen berühmt wurden, dazu beitragen können, den schalen Beigeschmack zu beseitigen.

Oder würdest Du von nun an mit den Fingern essen wollen, weil so viele sehr böse Menschen mit Messer und Gabel essen und aßen?

Sichert Euch Euer Shooting bei Ela & Chris

Ihr möchtet auch ein schönes Shooting haben? Das gibt es bei Deutscher Fotograf Teneriffa und Kanaren. Schreibt Ela und mir einfach eine Nachricht per WhatsApp oder Telegram Messenger. Dann können wir mit Euch ausmachen, wann wir kurz telefonieren. Im Telefonat erfahren wir von Euch, was Ihr gerne haben möchtet und sagen Euch auch gleich, was Euer individuelles Fotoshooting kostet.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Ela & Chris

— MEHR LESEN —

  • Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny

    Business Fotoshooting auf Teneriffa mit Madame Moneypenny


    Madame Moneypenny mit uns auf Teneriffa - berühmte Leute können so nett sein! Der Beweis! Beitrag lesen

  • ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen

    ZDF und Ela & Chris als Fotograf auf Teneriffa im Fernsehen


    Ela & Chris als Fotografen im ZDF! Tatsächlich kann man uns beim Zweiten Deutschen Fernsehen bei der Arbeit in der Ferne sehen... (Ha! Schenkelklopfer!) Beitrag lesen

  • Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf

    Urlaub auf Teneriffa — »Emotion zum Mitnehmen« vom Fotograf


    Menschen, die auf Teneriffa im Urlaub sind, mögen Fotos, weil sie es ermöglichen, Emotionen sozusagen »einzupacken und mitzunehmen«. Beitrag lesen

  • FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?

    FAQ – Was ist ein TfP-Shooting?


    Manchmal testen wir neue Techniken und Gerätschaften. Dann bitten wir unsererseits jemand Model in einem Fotoshooting zu sein - das ist ein TfP... und viel mehr noch... Beitrag lesen

  • 2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa

    2 Freundinnen im Urlaub – Dörte und Anita auf Teneriffa


    2 Freundinnen gönnen sich ein Fotoshooting im Urlaub auf Teneriffa - mit Ela & Chris geht es barfuß quer durch das Anaga Gebirge Beitrag lesen

  • »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse

    »Barfuß« – mehr als einfach 2 nackte Füsse


    Chris ist nicht nur selbst sehr viel barfuß unterwegs. Auch seine Models sind aus gutem Grund oft mit nackten Füssen im Bild zu sehen. Beitrag lesen

  • Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge

    Tfp-Fotoshooting für 2 Freundinnen – Anja und Alisa im Anaga-Gebirge


    Das haben wir immer wieder - zwei Freundinnen, die sich schon länger kennen, weit auseinander wohnen, immer mal wieder was von einander hören und dann sagen: »Jetzt machen wir einen gemeinsamen Urlaub auf Teneriffa!« Beitrag lesen

Scroll to Top
Fotograf Lanzarote Fotoshooting Playa de los Pocillos Hamilton Blur an der Playa de Sotavento de Jandia Christian Klein Fotograf Hamilton Blur